Lina Tanner

Querflöte

Die junge Schweizer Flötistin Lina Tanner beginnt ihre musikalische Laufbahn im Alter von 10 Jahren. In 2012 wird sie ins Förderprogramm am Konservatorium in Winterthur aufgenommen und studierte bei Andreas Stahel im Pre-College weiter. Aktuell am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch studiert sie im Bachelorstudium sowie künstlerischem Diplomstudium bei Prof. Nolwenn Bargin und wird ihren Abschluss im Frühjahr 2020 erlangen. Weitere musikalische Impulse erhielt sie durch Prof. Paolo Taballione und Sabine Poyé Morel.

Nebst Erfahrungen in Orchestern wie der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Jugendsinfonieorchester Winterthur und Jugendorchester Thurgau wird sie seit 2018 regelmässig als Querflötistin sowie Piccolistin bei renommierten Orchestern wie dem Musikkollegium Winterthur oder dem Sinfonieorchester Liechtenstein als Aushilfe eingeladen. Als Orchestermusikerin hatte sie bereits die Möglichkeit in Ländern wie Mauritius, Portugal, Spanien, Liechtenstein, Deutschland und Schweiz Konzerte zu geben. In der Saison 2019/20 wirkt sie an den Bregenzer Festspielen als Bühnenmusikerin mit.

Mehrjährige Erfahrung konnte sie zudem in ihrer Lehrtätigkeit an regionalen Musikschulen in der Schweiz sammeln.