Janina Nicole Ibel-Rischka

Viola

Stimmführerin

Janina Nicole Ibel-Rischka wurde 1989 in Augsburg (Deutschland) geboren und erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von fünf Jahren an der Albert-Greiner-Musikschule in Augsburg und später bei Prof. Bernhard Tluck an der Musikhochschule Augsburg. 2006 wurde sie als Jungstudentin am Richard-Strauss-Konservatorium München in die Klasse von Urs Stiehler aufgenommen. 2010 diplomierte sie im Fach Violine an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Hans-Peter Hofmann und begann ihre Ausbildung auf der Viola bei Prof. Hans Kohlhase. Auf Empfehlung von Prof. Hansjörg Angerer wechselte sie 2011 an die Universität Mozarteum Salzburg in die Viola-Klasse von Prof. Peter Langgartner und absolvierte 2016 ihren „Master of Arts“ mit Auszeichnung.

Ihre künstlerische Persönlichkeit formten zudem Meisterkurse bei Thomas Brandis, Igor Ozim, Hermann Menninghaus, Yuri Bashmet, Wilfried Strehle, Veronika Hagen und Bruno Giuranna.

Janina Nicole Ibel-Rischka gewann als Solistin und Kammermusikerin zahlreiche Preise auf Bundesebene bei „Jugend musiziert“ sowie bei internationalen Wettbewerben wie dem „Internationalen Lionel-Tertis-Viola-Wettbewerb“.

Mit dem Kammerorchester des Gymnasiums Maria Stern Augsburg unter Wolfgang Scherer führten sie ab 2003 erste Konzertreisen als Konzertmeisterin des Orchesters nach Amerika und Asien. Bereits während ihrer Ausbildung an der Universität Mozarteum Salzburg war Janina Nicole Ibel-Rischka u. a. Mitglied des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters und des Bundesjugendorchesters, des Gustav Mahler Jugendorchesters sowie der Jungen Deutschen Philharmonie und spielte in verschiedenen Kammermusikensembles. Sie ist regelmässige Gastbratschistin beim Mozarteumorchester Salzburg, der Camerata Salzburg, den Augsburger Philharmonikern sowie den Würth Philharmonikern und konzertierte u. a. bei den Salzburger Festspielen, dem Kissinger Sommer, den Audi Sommernächten und dem Verbier Festival. Seit 2019 spielt die junge Bratschistin im Sinfonieorchester Liechtenstein.

Janina Nicole Ibel-Rischka war Stipendiatin der Angelika-Prokopp-Sommerakademie der Wiener Philharmoniker sowie Akademistin des Ensembles Modern und des Bayerischen Rundfunks.

Als Botschafterin für die Violaliteratur jüdischer Komponistinnen und auf Einladung der österreichischen Botschaften weltweit führen die leidenschaftliche Kammermusikerin regelmässig Konzertreisen durch ganz Europa sowie nach Afrika, Amerika und Asien.

Janina Nicole Ibel-Rischka spielt auf einer 2004 gefertigten Konzertbratsche von W. J. Scharff.