Lukas Rüdisser

Horn

Lukas Rüdisser wurde in Bregenz geboren. Im Alter von acht Jahren erhielt er seinen ersten Hornunterricht bei Murat Üstün. Er begann sein Studium am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch bei Prof. Josef Sterlinger und setzte es an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Wolfgang Gaag und Prof. Johannes Hinterholzer fort.

Lukas Rüdisser ist Mitglied des Symphonieorchesters Vorarlberg und des Sinfonieorchesters Liechtenstein. Zudem spielt er regelmässig bei den Münchner Symphonikern, an der Bayerischen Staatsoper und bei der Camerata Salzburg.

Er war mehrfacher Preisträger beim österreichischen Jugendmusikwettbewerb prima la musica.

Lukas Rüdisser widmet sich verstärkt der Kammermusik. Er ist Mitglied des Horntrios "Lippentriller", des Ensembles "Tonschmiede - das Blechprojekt" und des Blechbläserquintetts "Brass Experience", mit welchem er 2008 beim "Internationalen Jan Koetsier-Wettbewerb" einen 2. Preis erhielt.

Neben seinen kammermusikalischen Tätigkeiten ist Rüdisser auch solistisch tätig. Er trat als Solist unter anderem in der Konzertreihe des Siemens Arts Program "Junge Solisten" auf, sowie in der Reihe "Odeon Konzerte" und konzertierte als Solist mit dem Ingolstädter Kammerorchester und dem Mozartensemble Berlin.